6. Spieltag Vorrunde: SV Einheit 1875 Worbis - HSG Rhumetal 16:12 (5:4)

Stationen: 1:2, 2:4, 5:4 (HZ), 5:6, 9:6, 9:7, 13:7, 16:10, 16:12 (Endstand)

 

Worbis mit: Wesenberg - Lierse (1), J. Kiel, Ertmer, Krohnke, S. Lorenz, Bechmann, H. Lorenz, Hebestreit (6), Dörnbrack, Armbrecht, Sauerland (1), Lütge (1), A. Kiel (7)

 

Ein typisches Spiel unserer E-Jugend. In der ersten Halbzeit taten sie sich mit der Spielformation 2 mal 3 gegen 3 gewohnt schwer, liefen sogar lange Zeit einem Rückstand hinterher. Die Gäste aus Rhumetal machten ein starkes Spiel, es standen sich zweifelsohne zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber. Doch nach der Halbzeit gab es kein Halten mehr. Nur für die ersten beiden Tore überließen die Worbiserinnen, bei denen wieder zahlreiche ganz junge Spielerinnen aufliefen, den Gästen noch das Feld. Beim Stand von 5:6 wendete sich das Blatt und sie drehten auf. Sie spielten ihre individuelle Überlegenheit aus und profitierten von der konditionellen Schwäche der Gäste. Am Ende ein hochverdienter Sieg für unser Team.

5. Spieltag Vorrunde: Northeimer HC - SV Einheit 1875 Worbis 25:13 (10:3)

Stationen: 2:1, 5:2, 7:3, 10:3 (HZ), 12:7, 18:8, 21:11, 25:13 (Endstand)

 

Worbis mit: Wesenberg, Lierse, Barthel, Krohnke, Bechmann, Hebestreit (1), Armbrecht (4), Sauerland, Nolte (7), Kiel (1)

 

Auch unsere Mädchen konnten den ungeschlagenen Tabellenführer aus Northeim nicht stoppen. Zwar hielt unser Team in den ersten Minuten noch mit, musste sich dann aber doch der Überlegenheit der Gastgeberinnen beugen. Besonders zum Ende der ersten Halbzeit war die Luft raus, die Gegenwehr schwierig. Northeim spielte seine individuelle Klasse aus und lag bereits zur Halbzeit fast uneinholbar vorn. Nach dem Wechsel lief es zunächst runder für unsere Mädels, sie schlossen bis zum 12:7 etwas auf. Doch das war leider nur von kurzer Dauer, die Gastgeberinnen übernahmen wieder die Kontrolle und ließen nichts mehr anbrennen. Trotzdem ein gutes Spiel unserer Mädchen gegen einfach bessere Northeimerinnen.

4. Spieltag Vorrunde: JSG Münden/Volkmarshausen - SV Einheit 1875 Worbis 16:12 (9:4)

Stationen: 3:0, 5:3, 7:4, 9:4 (HZ), 11:5, 13:8, 14:10, 16:12 (Endstand)

 

Worbis mit: Lierse, J. Kiel, Ertmer, Krohnke, Bechmann (1), Lorenz, Hebestreit (1), Doernbrack, Armbrecht (1), Lütge (2), A. Kiel (6)

 

Dass bei E-Jugend Spielen, die von eigenen Schiedsrichtern gepfiffen werden, ein gewisses Maß an Parteilichkeit hingenommen werden muss, ist nicht neu und sicher für alle akzeptabel. Leider wurde bei diesem Spiel dieses Maß überschritten und letztlich alle Kinder um ein faires Spiel betrogen. Unsere Mädels fanden so nur schlecht ins Spiel. Sie übertrugen ihren Ärger über manche Entscheidungen auf das Spiel, waren dann unkonzentriert und standen in der Abwehr nicht mehr so sicher wie gewohnt. Am Ende eine traurige Erfahrung für die Worbiserinnen, aber auch für die Gastgeberinnen! So ein Spiel braucht sicherlich niemand.

3. Spieltag Vorrunde: TSV Landolfshausen - SV Einheit 1875 Worbis 7:14 (3:5)

Stationen: 0:3, 2:3, 2:5, 3:5 (HZ), 3:8, 5:9, 6:12, 7:14 (Endstand)

 

Worbis mit: Wesenberg - Lierse, J. Kiel, Ertmer, Krohnke, Lorenz, Müller, Hebestreit (3), Doernbrack, Armbrecht (2), Dauerland, A. Kiel (9)

 

Und wieder ein Sieg für unser Mädchen der E-Jugend. Doch es wird auch im dritten Spiel deutlich, dass ihnen das System der ersten Halbzeit im Spiel zweimal 3 gegen 3 nicht liegt. Sie taten sich mal wieder schwer, das Tor zu treffen, konnten sie ihre Überlegenheit in der ersten Halbzeit nicht ausspielen. Anders in Durchgang zwei. Defensiv stark konnten sie nun auch im Angriff Akzente setzen und ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Ein verdienter Sieg.

 

2. Spieltag Vorrunde: HG Rosdorf-Grone II - SV Einheit 1875 Worbis 9:22 (4:8)

Stationen: 3:2, 3:8, 4:8 (HZ), 5:13, 7:19, 9:22 (Endstand)

Worbis mit: Lierse (1), J. Kiel, Ertmer, Krohnke, Bechmann (2), Lorenz, Hebestreit (7), Armbrecht (2) Sauerland (1), A. Kiel (9)

Gegen die zweite Vertretung der HG-Rosdorf-Grone waren die Worbiserinnen besonders defensiv deutlich überlegen. In der ersten Halbzeit und damit dem 3:3-System taten sie sich noch etwas schwerer, nach dem Wechsel drehten sie dann richtig auf. Immer wieder konnten sie den Gastgeberinnen den Ball abnehmen und frei zum Tor vortragen. Sie spielten damit ihre technische Überlegenheit vollends aus und gewannen am Ende verdient.

1. Spieltag Vorrunde: SV Einheit 1875 Worbis - MTV Moringen 15:8 (7:5)

Stationen: 2:3, 6:3, 6:5, 7:5 (HZ), 12:5, 14:6, 14:8, 15:8 (Endstand)

 

Worbis mit: Wesenberg - Lierse, J. Kiel, Ertmer, Krohnke, Bechmann (1), Lorenz, Hebestreit (3), Sauerland, Lütge (6), A. Kiel (5)

 

Mit einigen ganz jungen Spielerinnen, die eigentlich noch Minis spielen können, traten die E-Jugendlichen zu ihrem ersten Spiel an. Aber auch die Gäste warteten mit einer recht unerfahrenen Truppe auf, die insgesamt technisch mit den Worbiserinnen nicht mithalten konnte. Wie immer hatten die Einheit-Mädels in der ersten Halbzeit mit dem 3:3-System ihre Probleme, kamen erst spät ins Spiel. Nach dem Wechsel spielten sie dann ihre ganze Routine aus, waren sowohl im Angriff als auch in der Abwehr überlegen. Ein schöner Sieg, der allerdings gegen junge Moringerinnen nicht überbewertet werden darf.