1. Spieltag Regionsoberliga Südniedersachsen: HSG Oha II - SV Einheit 1875 Worbis 33:26 (20:11)

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Hartmann, Wagner - Reinemann (2), Sittig (1), Heidorn (2), Brunner, Schäfer (7), Steinhardt (1), Krist (3/2), Fasse (1), Ertmer, Kullmann, P.  (6), Tetzlaff (2), Kullmann, F. (1)

 

Trainer:    Matthias Wulff

                  Thomas Gahrmann

                  Erik Schwaberow

                  Jörg Tomalka

 

Stationen: 0:1, 1:2, 3:3, 3:7, 7:7, 7:8, 12:8, 13:10, 17:10, 17:11, 20:11 (HZ) - 22:13, 25:13, 26:15, 26:18, 28:20, 29:22, 30:23, 32:25, 33:26 (Endstand)

 

Auftaktpleite mit phasenweise ordentlichem Auftritt

 

Nach zwei Staffelsiegen in der Regionsliga und dem nun verbundenen Aufstieg startete an diesem Sonntagabend das Abenteuer Regionsoberliga für unsere erste Männermannschaft. Die Staffel ist, trotz einiger bekannter Gegner aus den letzten Jahren, eine Wundertüte – gegen jeden Gegner ist ein Punktgewinn für unsere Truppe, die zuletzt in der Saison 2018/2019 in der Liga auflief, möglich. Mit dem Landesliga-Absteiger HSG Oha II bekamen die Wipperstädter jedoch direkt einen großen Stein in den Weg gelegt.

Das Team – wie auch in den vergangenen Spielzeiten mit einer gelungenen Mischung von erfahrenen und jungen Spielern – startete beachtlich in das erste Pflichtspiel. Nahezu ohne technische Fehler und einer starken Leistung in Angriff und Abwehr spielten sie sich erst eine knappe Führung heraus, welche sie bis zur zehnten Spielminute auf vier Tore ausbauen konnten. Doch nach dem soliden Beginn kam der Bruch im Worbiser Spiel. Die Fehlerquote stieg stark an – jedes Tor musste sich nun hart erkämpft werden. Fast jeder Ballverlust mündete in einen Konter, bei denen die Gastgeber gnadenlos effektiv agierten und die Begegnung zur Mitte der ersten Halbzeit hin drehten. Auch im Positionsspiel traten unsere Jungs in der Abwehr noch auf Regionsliga-Niveau auf, fassten nicht richtig zu und ließen den Gegner Tor um Tor davonziehen. Ein Torverhältnis von 4:17 in den letzten zwanzig Minuten des ersten Durchgangs sprechen leider für sich.

Nach der Halbzeit stabiliserte sich das Spiel der Worbiser etwas. Den klaren Vorsprung konnten sie zwar nicht mehr gefährden, ließen die Gastgeber die Führung aber nicht weiter ausbauen. Besonders in den letzten Minuten konnte das Team mit einer konsequenteren Abwehrleistung und einer nun wieder besseren Abschlussquote betrieben sie Ergebniskosmetik. Schlussendlich stand eine verdiente 26:33-Niederlage auf der Anzeigetafel, bei der unsere Mannschaft jedoch phasenweise ein ordentliches Spiel auf die Platte bringen konnte.

Trotz der Auftaktpleite zeigt sich Trainer Matthias Wulff zufrieden mit der Leistung seines Teams. Die Jungs haben sich trotz des zwischenzeitlich hohen Rückstands nicht aufgegeben – sind gelaufen, haben gekämpft. Dennoch lernten sie auch schnell, dass in dieser Liga fast jeder Fehler sofort bestraft wird und eine kurze Schwächephase eine Partie meist entscheidet. Der Coach zeigt sich zuversichtlich, dass solche Einbrüche im Laufe der Saison besser kompensiert werden können.

Weiter geht es für die erste Männermannschaft am ersten Heimspieltag der Saison 2022/2023 (08.10.2022, 20.00 Uhr) gegen die zweite Garde des MTV Rosdorf.