1. Spieltag Regionsliga Südniedersachsen: MTV Geismar IV - SV Einheit 1875 Worbis II 31:31 (18:16)

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Hartmann - Krecker (5), Schwaberow (2), Weyh (1), Jacob (3/3), Paul, Krieger (9), Lengfeld, Reinemann (7), Stolze (2), Schulle, Stenzel (1), Engemann (1/1)

 

Trainer:    Gereon Lengfeld

                  René Paul

                  Sebastian Zahlmann

 

Stationen: 1:1, 3:2, 6:4, 7:6, 10:6, 11:7, 11:11, 14:12, 16:14, 18:16 (HZ) - 18:18, 19:21, 22:21, 23:22, 23:25, 24:26, 26:27, 29:28, 30:30, 31:30, 31:31 (Endstand)

 

Punktgewinn zum Saisonauftakt

 

Die Saison 2022/2023 im Worbiser Handball wurde bereits am vergangenen Wochenende von unserer zweiten Männermannschaft eröffnet. Am späten Sonntagabend war sie bei einem erfahrenen Gegner – der vierten Vertretung vom MTV Geismar – zu Gast.

Mit einer Aufstellung, die so zum ersten Mal gemeinsam auf der Platte stand, gingen sie in die Partie. Gespickt mit neuen, aber auch altbekannten Akteuren verlief es zu Beginn für unser Team dementsprechend etwas holprig. Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torwart klappte gerade im ersten Durchgang nicht immer – die Gastgeber kamen so zunächst zu schnellen Torerfolgen und erspielten sich eine knappe Führung. Im Angriff versuchten die Wipperstädter, über das schnelle Spiel einfache Tore zu generieren. Die Chancenverwertung ließ jedoch viel Luft nach oben. Dennoch ließen unsere Jungs den Gegner nicht wegziehen – mit viel Kampf und Wille ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Nach der Pause erwischten die Gäste einen besseren Start als zu Beginn der Begegnung. Aus einer nun stabiler agierenden Defensive – verbunden mit einer nun besseren Leistung zwischen den Pfosten – spielte sich unser Team die erste Führung heraus. Doch wie die Geismarer in der ersten Halbzeit schafften es auch unsere Männer nicht, sich entscheidend abzusetzen. Es entwickelte sich ein ständiges Auf und Ab – die Führung wechselte immer wieder. Den Schlusspunkt setzte Stefan Jacob knapp dreißig Sekunden vor dem Schlusspfiff mit seinem verwandelten Siebenmeter zum 31:31-Unentschieden.

Am Ende kann man einen Punktgewinn aus dem ersten Saisonspiel verbuchen, obwohl ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen gelegen hat. Eine höhere Chancenverwertung, ein besseres Zusammenspiel im Mannschaftsgefüge und eine Steigerung der Torwartleistung lassen auf zwei Punkte sowohl im Rückspiel als auch im weiteren Saisonverlauf hoffen. Dies können sie in zwei Wochen (08.10.2022, 19.15 Uhr) gegen einen Kontrahenten vom gleichen Verein verwirklichen – dort ist man dann bei der dritten Vertretung des MTV Geismar zu Gast.