8. Spieltag : SV Einheit 1875 Worbis - MTV Geismar II 30:23 (16:14)

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Schnellhardt - Watterott, Reinhardt (7), Paksa (2), Levin, May, Hesse (10/1), Trappe (6), Nussbaum (4), Bräunlich (1)

 

Stationen: 2:0, 3:1, 6:3, 7:5, 8:6, 9:8, 10:10, 10:11, 12:11, 13:12, 15:13, 16:14 (HZ) - 17:14, 20:17, 20:19, 21:20, 23:21, 25:21, 27:22, 29:22, 30:23 (Endstand)

 

Heimsieg in einem Spiel mit Höhen und Tiefen

 

Am Samstagnachmittag traf unsere männliche C-Jugend in der heimischen Ohmberghalle auf die Gegner aus Geismar. Vertretungsweise wurden sie an diesem Wochenende von Matthias Wulff, dem Trainer der Worbiser 1. Männermannschaft und Torwart Dominik Hartmann, gecoacht. Zu Gast war die 2. Vertretung aus Geismar, die es den Worbisern das ganze Spiel über nicht leicht machen sollte.

Die Jungs kamen gut ins Spiel, konnten von Beginn an immer wieder in Führung gehen. Die ersten Tore erzielten sie hauptsächlich aufgrund technischer Fehler des Gegners. Nach einer Auszeit Mitte der ersten Hälfe reduzierten die Gäste ihre Fehlerzahl und brachten das Worbiser Team fortan in der Abwehr in große Bedrängnis, denn hier zeigten sich die Jungs zu unbeweglich, sie ließen häufig zu einfache Tore über die Mitteposition zu. Die solide Leistung im Angriff ließ die Worbiser jedoch ihr kurzzeitiges Tief in der ersten Halbzeit, in dem sie sogar in Rückstand gerieten, überwinden, und mit einem 2-Tore-Vorsprung in die Pause gehen.

Die Halbzeitansprache des Interimscoach zeigte nach dem Seitenwechsel Wirkung. Unser Team stabilisierte sich in der Abwehr deutlich. Die gegnerischen Würfe wurden auf die Außenpositionen gedrängt, die Rückraummitte hatte man nun besser im Griff. Zudem zeichnete sich Tormann Vincent Schnellhardt durch 2 gehaltene 7-Meter Würfe aus und hatte somit großen Anteil daran, dass das Team die Halbzeitführung ins Ziel bringen konnte.

Am Ende ein verdienter Sieg für die Worbiser, die ihre Schwächen in der Abwehr durch eine gute Angriffsleistung ausgleichen konnten.

7. Spieltag :SV Einheit 1875 Worbis - HSG Plesse-Hardenberg 26:31 (13:17)

Worbis mit (Tore): Schnellhardt - Nussbaum (1), Trappe (7), Paksa (1), Kaufmann, Watterott, Stolberg (10), Schneeberg (1), Borgmeyer (1), Reinhardt (5)

 

Stationen: 2:0, 2:2, 6:2, 6:5, 8:6, 10:8, 11:9, 11:13, 12:15, 13:17 (HZ) - 13:20, 14:22, 16:24, 20:24, 20:26, 21:28, 24:30, 26:31 (Endstand)

 

Starke Anfangsphase reicht nicht zum Punktgewinn

 

Zum Samstagnachmittag empfingen unsere Jungs der männlichen Jugend C die HSG Plesse-Hardenberg. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten war es natürlich eine Herausforderung, die Punkte in der Ohmberghalle zu lassen – dennoch hat unser Team in dieser Spielzeit schon oft bewiesen, dass die jeden Gegner in dieser Liga ärgern können. Zudem konnten sie das Hinspiel knapp mit 18:17 für sich entscheiden.

Die Wipperstädter kamen auch sehr gut in die Partie, führten schnell mit 2:0 und konnten sich trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs eine 4-Tore-Führung herausspielen. Abwehr und Angriff zeigten eine konzentrierte Leistung, die die Gäste vor einige Probleme stellte. An die ordentliche Anfangsphase konnten die Jungs jedoch nicht anknüpfen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schlichen sich nach und nach kleine Fehler ein. Vor allem in der Defensive klappte nur noch sehr wenig, sodass Plesse immer wieder einfache Tore erzielen und so die Begegnung zu ihren Gunsten drehen konnte. Dazu kam noch das fehlende Glück im Abschluss – in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs fand der Ball nur noch dreimal den Weg ins gegnerische Tor.

Auch nach der Pause änderte sich daran nicht viel. Obwohl die Chancenverwertung wieder besser wurde, bekamen unsere Jungs keinen Zugriff mehr in der Abwehr. Wenngleich sie sich nochmal auf vier Tore herankämpfen, reichte es letztendlich nicht mehr zum Punktgewinn. Somit stand am Ende eine 26:31-Niederlage zu Buche, bei der unsere Mannschaft jedoch zeitweise ihre Qualität auf dem Feld wieder zeigte.

 

6. Spieltag : JSG Münden/Volkmarshausen - SV Einheit 1875 Worbis 36:25 (19:11)

Stationen: 1:0, 2:0, 4:1, 5:3, 7:3, 9:5, 11:7, 13:8, 15:9, 18:10, 19:11 (HZ) - 20:11, 23:13, 23:17, 24:19, 26:20, 29:21, 31:22, 34:24, 36:25 (Endstand)

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Brodmann - Stolberg (9/1), Reinhardt (2), Watterott, Paksa (3), Nussbaum (3), Hesse (5/1), Trappe (3)

 

Leistungssteigerung reicht nicht aus

 

Als zweite Jugendmannschaft gastierte unsere männliche C-Jugend am Samstagnachmittag auswärts. Das Team reiste mit nur einem Auswechselspieler nach Hann. Münden.

Leider verschliefen die Jungs die erste Halbzeit komplett. Mit nur zwei Spielzügen kamen die Hausherren immer wieder zum Torerfolg. Auch die Bereitschaft in der Abwehr, wach und beweglich zu sein und zuzupacken, ließ das Team zunächst komplett vermissen. So lief nicht viel zusammen in Hälfte eins für die Jungs.

Die Halbzeitansprache von Trainer Christoph Seidel schien dann aber Früchte zu tragen, denn die Mannschaft präsentierte sich nach der Pause wie ausgewechselt. Die Laufarbeit in der Abwehr stimmte nun, durch eine sehr offensive Deckung des Spielers auf der halbrechten Position konnte einige Angriffe unterbunden werden. Zudem spielte das Team im Angriff clever zusammen und konnte Tor um Tor aufholen.

Die verschlafene erste Halbzeit konnte durch die Leistungssteigerung zwar nicht mehr ausgebügelt werden, jedoch waren die Jungs in Durchgang zwei definitiv ebenbürtig mit dem Gegner.

 

5. Spieltag : SV Einheit 1875 Worbis - Tuspo Weende II 25:31 (11:16)

Stationen: 1:0, 2:1, 3:2, 5:3, 7:4, 7:6, 8:7, 9:9, 9:11, 10:13, 11:16 (HZ) - 12:16, 13:17, 15:18, 16:19, 17:19, 17:21, 18:22, 20:24, 21:27, 24:30, 25:31 (Endstand)

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Schnellhardt - Nussbaum (2), Reinhardt (4), Diehle, Paksa (1), Stolberg (5/1), Watterott, Borgmeyer (8), Kaufmann, Trappe (3), Schneeberg (2), Bräunlich

N

Niederlage unserer männlichen C-Jugend am Ende zu hoch

 

Wieder mit mehr Personal im Vergleich zur Vorwoche, empfing unsere männliche C-Jugend am Sonntagnachmittag in der heimischen Ohmberghalle die Gegner der Tuspo Weende.

Die Worbiser kamen gut ins Spiel, konnten ihre Führung bis zur Mitte der ersten Halbzeit immer wieder verteidigen. Von Beginn an bereitete ihnen die offensive Abwehr der Gäste große Probleme, es kam immer wieder zu unnötigen technischen Fehlern und Ballverlusten. Die Weender schafften es im Verlauf ihren Rückstand zu drehen und selbst in Führung zu gehen. Die Abwehr der Worbiser stand das gesamte Spiel über recht sicher, auch unser Tormann überzeugte mit einigen Paraden. Dennoch mussten die Jungs mit einem 5-Tore-Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dann ein ähnliches Bild. Die Worbiser agierten im Angriffsspiel zu fahrig, versteckten sich häufig hinter ihren Gegenspielern und waren zu unbeweglich, sodass häufig nur Einzelaktionen zu Torerfolgen führten und kein wirkliches Zusammenspiel zustande kam. Auch das Wurfglück war an diesem Nachmittag nicht auf unserer Seite. Und so bauten die Gäste ihre Führung Tor um Tor aus.

Am Ende eine Niederlage, die den Leistungsunterschied zwischen beiden Mannschaften zu deutlich wirken lässt.

 

4. Spieltag : HSG Rhumetal - SV Einheit 1875 Worbis 35:24 (17:13)

Stationen: 0:1, 0:2, 1:3, 1:4, 4:4, 7:7, 9:8, 10:10, 14:10, 15:11, 17:13 (HZ) - 18:13, 20:13, 23:14, 26:16, 27:18, 28:18, 31:23, 32:24, 35:24 (Endstand)

Worbis mit (Tore): Schnellhardt - Watterott, Levin (1), Stolberg (10), Kaufmann, Paksa (4), Nussbaum (3), Hesse (4), May (2), Bräunlich

Niederlage für die ersatzgeschwächte männliche C-Jugend

 

Am Sonntagmittag reiste unsere männliche C-Jugend stark ersatzgeschwächt zum Gegner der HSG Rhumetal nach Katlenburg. Hatte unsere 2. Männer am Samstagabend noch 2 Punkte aus der gegnerischen Halle mit in die Heimat bringen können, musste unsere C- Jugend, unterstützt von 3 männlich D-Spielern, arg dezimiert an den Start gehen.

Doch die Jungs fanden super in die Partie und konnten zu Beginn einen schnellen 3-Tore-Vorsprung herausarbeiten. Die Abwehr stand sehr sicher und im Angriff präsentierte sich das Team ideenreich und konnte einige Treffer erzielen. Es gelang den Hausherren aber, ihren Rückstand aufzuholen und bis zur Pause sogar in Führung zu gehen. Die Rhumetaler agierten in der 2. Halbzeit mit 2 Kreisspielern, was unser Team verunsicherte und immer wieder Gegentreffer verursachte. Zudem ebbte das Zusammenspiel im Angriff zusehends ab, es wurde zu viel im 1 zu 1 versucht und auch das Wurfglück war an diesem Tag nicht auf Worbiser Seite. Gegen Ende der Partie mussten die Jungen dem intensiven Spiel und den fehlenden Wechselmöglichkeiten Tribut zollen und sich geschlagen geben.

Trotz der Personalsorgen dennoch eine kämpferische und positive Leistung unserer Mannschaft.

 

3. Spieltag : JSG Duderstadt-Landolfshausen - SV Einheit 1875 Worbis 29:28 (14:12)

Stationen: 1:0, 1:2, 3:3, 5:3, 7:5, 8:5, 10:6, 12:7, 12:9, 13:11, 14:12 (HZ) - 15:12, 17:13, 18:15 :19:17, 20:18, 21:19, 22:20, 23:21, 24:22, 25:23, 26:25, 26:26, 26:27, 28:27, 29:28 (Endstand)

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Schnellhardt - Reinhardt (5), Watterott, Fritz, Paksa, Bräunlich (1), Nussbaum (5), Hesse (4), Borgmeyer (3), Stolberg (10/1), Kaufmann

Erneut kein Spiel für schwache Nerven

Am frühen Sonntagmittag reiste unsere männliche C-Jugend nach Duderstadt zum Gegner der JSG Duderstadt-Landolfshausen.

Leider kamen die Jungs nur schwer ins Spiel, die trainingsfreien Herbstferien machten sich schon früh bemerkbar. So gingen viele Torwürfe über das gegnerische Tor und auch in der Abwehr agierten sie zu passiv. So gerieten sie bis zur 13. Minute in einen 5-Tore-Rückstand.

Dann aber kippte das Spiel zu den Gunsten der Worbiser. Unser Torhüter fand nun besser ins Spiel und ließ in 10 Minuten nur einen Treffer der Hausherren zu. Auch die Abwehr der Worbiser stabilisierte sich und die Mannschaft konnte ihren Rückstand bis zur Pause auf 2 Tore verkürzen.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Trotz deutlich mehr Zeitstrafen gelang es den Worbiser Jungs, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Und so konnten sie in der 46. Minute die Führung übernehmen. Doch leider konnte diese nicht übers Ziel gerettet werden – am Ende stand eine sehr unglückliche 29:28 Niederlage zu Buche.

2. Spieltag : SV Einheit 1875 Worbis - JSG Münden/Volkmarshausen 24:25 (12:14)

Stationen: 1:0, 2:2, 4:3, 6:5, 7:7, 8:10, 10:11, 12:14 (HZ) - 13:14, 14:16, 16:17, 17:18, 17:19, 19:19, 20:20, 22:20, 23:21, 23:23, 23:25, 24:25 (Endstand)

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Schnellhardt - Reinhardt (3), Trappe (2), Kaufmann (1), Paksa (2), Watterott, Nussbaum (5), Hesse (6/1), Borgmeyer, Stolberg (5/2), Döring

Nichts für schwache Nerven beim Heimspiel der männlichen C-Jugend

 

Es hat nicht viel gefehlt und unsere männliche C-Jugend hätte ihren 2. Saisonsieg feiern können.

Doch am Ende stand eine unglückliche Niederlage nach einer fantastischen Mannschaftsleistung in einem sehr engen Spiel zu Buche.

Aus einer stabilen und sehr beweglichen Abwehr heraus gelang es unserer männlichen C-Jugend, immer wieder die Angriffe des Gegners zu unterbinden. Gegen die in der Körpergröße deutlich überlegenen Gäste fanden die Mannschaft des Trainergespanns Seidel und Ertmer immer wieder Mittel und Wege, freie Torwürfe und Fernwürfe von 9m zu vermeiden.

Von Beginn an standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber, keinem Team gelang es, sich innerhalb des Spiels dauerhaft abzusetzen – und so mussten die Worbiser einzig aufgrund einiger Unkonzentriertheiten sowie Fang- und Passfehlern Ende der ersten Halbzeit mit einem 2-Tore-Rückstand in die Pause gegen.

Doch die Jungs kamen hochmotiviert aus der Kabine zurück und kämpften sich geschlossen und auch basierend auf einer soliden Torwartleistung Tor um Tor heran. Einige Pfostentreffer verhinderten leider, dass sich die Worbiser im Verlauf weiter absetzen konnten. So steigerte sich die Nervosität der Jungen vor heimischem Publikum spürbar, die Konzentration ließ wieder etwas nach, Angriffe wurden zu überhastet oder ungenau abgeschlossen.

Letztendlich gelang es dem Gegner, seinen geringen Vorsprung ins Ziel zu bringen und die Partie für sich zu entscheiden.

Am Ende leider eine unglückliche Niederlage für unsere C-Jugend, aber wie auch schon letzte Woche eine mannschaftlich geschlossene und lobenswerte Leistung der Jungs.

1. Spieltag : HSG Plesse-Hardenberg - SV Einheit 1875 Worbis 17:18 (8:8)

Stationen: 0:1, 0:3, 2:4, 4:4, 6:5, 6:8, 8:8 (HZ) - 8:10, 10:12, 12:14, 14:16, 16:16, 17:17, 17:18 (Endstand)

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Schnellhardt - Reinhardt (1), Trappe (4), Fritz, Kaufmann, Nobest (1), Watterott, Schneeberg, Nussbaum, Hesse (5), Borgmeyer (2), Stolberg (4/1), Paksa (1)

Überraschungssieg der männlichen C-Jugend im ersten Saisonspiel

 

Am Sonntagnachmittag startete auch unsere männliche C-Jugend nach der Coronapause wieder in den Saisonbetrieb. Die Mannschaft wird, wie schon in der vorangegangenen Saison, vom Trainergespann Christoph Seidel und Justin Ertmer betreut.

Und gleich zum Saisonauftakt machten es die Jungs bis zum Schluss richtig spannend. Hier wurden keine Nerven geschont.

Die Jungs starteten gut in das Spiel, kamen von Beginn an zu Torerfolgen. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnten sogar 3 Tore in Folge erzielt werden.

Danach gab es einen leichten Bruch im Spiel, das Glück verließ die Worbiser etwas und es kam zu vielen unglücklichen Latten- und Pfostentreffern. So entwickelte sich Tor um Tor in der ersten Halbzeit eine spannende Partie, in der es keiner Mannschaft gelang, sich deutlich abzusetzen.

Nach dem Seitenwechsel dann ein ähnliches Bild. Die Jungs starteten wieder stark, kamen zu zahlreichen Torerfolgen. Doch Mitte der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration leider wieder etwas nach und die Hausherren aus Bovenden konnten ihren Rückstand noch einmal verkürzen und sogar zwischenzeitlich ausgleichen.

Die Schlussphase entwickelte sich zu einem echten Krimi, der nichts für schwache Nerven war. Die Abwehrreihen beider Mannschaften dominierten das Spiel, es wurde sich nichts geschenkt.

Am Ende konnten die Worbiser das Spiel aber mit einem Tor Vorsprung für sich entscheiden, natürlich zur großen Freude aller.

Was für ein toller Start in die Saison für unsere männliche C-Jugend.